background image

Über uns

mehr erfahren

Was wir tun

mehr erfahren

Krebsberatungsstellen

mehr erfahren

Selbsthilfe

mehr erfahren

ATO - Vernetzung für Fachgruppen

mehr erfahren

Neuigkeiten

20220331BannerbildOnkoPraev.PNG

Präventionsmodell für Menschen mit erhöhtem Krebsrisiko

OnkoPräv ist ein gemeinsam von der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, der Rehabilitationsklinik Überruh und dem Krebsverband Baden-Württemberg entwickeltes Präventionsprogramm für Menschen mit einem erhöhten Krebsrisiko. Das BRCA-Netzwerk hat eng bei der Entwicklung mitgewirkt.

Bannerbild_Ukraine.png

Hilfe und Versorgung von ukrainischen Krebspatient*innen

Unter den aus der Ukraine flüchtenden Menschen sind auch Krebspatient*innen, die auf onkologische Hilfe und Versorgung angewiesen sind. Hier finden Sie eine Übersicht über die Hilfsangebote und die damit verbundenen bürokratischen Abläufe.

hpv_banner_Internet.jpg

#letstalkaboutHPV: Influencer:innen machen sich in Aufklärungskampagne stark

Sexuell übertragbare Krankheiten werden nicht selten als ein großes gesellschaftliches Tabuthema verstanden. Dabei steckt sich nahezu jeder sexuell aktive Mensch im Laufe seines Lebens mindestens einmal mit genitalen HP-Viren an. Eine von der DAK-Gesundheit und dem Krebsverband Baden-Württemberg initiierte Aufklärungs-Kampagne auf Instagram, entwickelt und produziert von MESH Collective (We Are Era) in Zusammenarbeit mit bekannten Social Influencer:innen, soll jetzt für HPV sensibilisieren und junge Menschen zur Impfung ermutigen.

Impfung_Zuschnitt_Banner.jpg

COVID-19-Schutzimpfung: Experti:nnen raten zu Auffrischungsimpfungen bei krebskranken Menschen

Tatsächlich beobachten wir derzeit eine rasch fortschreitende Steigerung der COVID-19-Inzidenzen und eine zunehmend starke Belastung der Intensivstationen. Der Hauptanteil der Menschen, die intensivmedizinisch versorgt werden müssen, gehört zur Gruppe der Nicht-Geimpften oder ist geimpft und hat eine oder mehrere Vorerkrankungen. Anders als im letzten Winter steht uns mittlerweile aber ein wirksames und sicheres Instrument zur Verfügung, um die vierte COVID-19-Welle einzudämmen – die COVID-19-Schutzimpfung. Durch eine Booster-Impfung können auch Krebskranke, deren Impfschutz möglicherweise rascher abnimmt als bei Gesunden, das Risiko senken, bei einer Durchbruchsinfektion schwer zu erkranken.

DKK2022_Banner-LKGen_breit_1979x500.png

35. Deutscher Krebskongress (DKK) von Februar auf November 2022 verschoben!

Der 35. Deutsche Krebskongress (DKK) wurde von Februar auf den 13. - 16. November 2022 verschoben. Thema des Kongresses ist: Krebsmedizin - Schnittstellen zwischen Innovation und Versorgung Die Bewältigung der Corona-Pandemie ist derzeit ohne jeden Zweifel von höchster Relevanz. Dennoch und gerade deshalb darf die Aufmerksamkeit für andere Krankheiten nicht nachlassen. Jedes Jahr erkranken in Deutschland eine halbe Million Menschen neu an Krebs: eine enorme Zahl an Patient*innen, die behandelt werden müssen.

Coronavirus und Krebs

COVID-19-Schutzimpfung: Seit dem 15. November 2021 raten Expert*innen zu Auffrischungsimpfungen bei krebskranken Menschen. Alle wichtigen Infos dazu hat der Krebsinformationsdienst für Sie hier zusammengefasst.

Auf der Seite des Krebsinformationsdienstes finden Sie außerdem auch Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Thema Corona und Krebs.

Onkopedia informiert Sie auf wissenschaftlichem Stand über das Virus, mögliche präventive Maßnahmen und erläutert Ihnen im Fall einer Infektion mit dem Virus die weitere medizinische Vorgehensweise. 

 

Information und Beratung

Mehr Wissen - Besser Leben

Wer gut informiert ist kann bessere Entscheidungen treffen. Nutzen Sie daher Ihre Möglichkeiten, sich seriös über die Erkrankung Krebs zu informieren, nehmen Sie die Möglichkeiten der Früherkennung war und beugen Sie einer möglichen Krebsentstehung mit einem geeigneten Lebensstil vor.    

mehr erfahren

Kompetenznetzwerken

Netzwerke sind die Basis für unsere Arbeit.

Wir pflegen mit den Fachkreisen, der Selbsthilfe oder unseren Ansprechpartnern in der Gesundheitspolitik regelmläßigen Kontakt und Austausch.

mehr erfahren

Selbsthilfe

Selbsthilfe in Baden-Württemberg

Nahezu 230 Selbsthilfegruppen nach Krebs und Förderkreise krebskranker Kinder in Baden-Württemberg leisten unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe" einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung und dem Umgang mit der Krankheit.

mehr erfahren

Cookie Einstellungen ändern