background image

Jung und Krebs - Sprachlos

Jung und Krebs - Sprachlos

Wer an Krebs erkrankt, fühlt sich vielfach einer – zunächst – unüberschaubaren und fremden bis hin zu einer bedrohlichen Lebenssituation ausgesetzt. Gerade am Beginn der Erkrankung stehen natürlich zunächst die Therapien und deren Auswirkungen auf den Körper und damit auf die Lebensqualität im Mittelpunkt. Doch daneben bzw. damit verbunden sind weitere Herausforderungen. Dazu gehört der Umgang mit Familie, Freunden und Kollegen, wenn sich die eigenen Möglichkeiten und Bedürfnisse durch die Erkrankung verändern. Gleichzeitig drängen sich unzählige Fragen auf. Der Landesverband Frauenselbsthilfe nach Krebs, Rheinland-Pfalz möchten junge, an Krebs erkrankte Frauen einladen zu einem Wochenendseminar, in dem sich alles speziell um ihre Situation dreht.

Im Mittelpunkt des Seminars stehen die Begegnung, der Austausch unter Gleichbetroffenen sowie das Thema „Neue Perspektiven wagen“. Hierzu werden viele verschiedene Angebote z.T. in Form von Workshops gemacht. Los geht es mit dem Thema „Kommunikation“: Mit einer Krebserkrankung ist vieles anders. Die Leichtlebigkeit geht häufig zunächst verloren, die Unsicherheit wächst, die Lebensschwere nimmt zu. In dieser Situation ist es wichtig, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen, neue Gedanken zuzulassen und diese dann auch Partnern, Freunden und Kollegen mitzuteilen. Wie das gut funktionieren kann, damit werden sich die Teilnehmerinnen in einem der Seminarblöcke beschäftigen. Unterstützung erhalten sie dabei durch die „Schlagfertigskeitsqueen“ Nicole Staudinger, die bei allem Ernst auch für Heiterkeit sorgen wird.

„Krebs – Beruf und Karriere“ ist ein weiteres Thema, das im Rahmen des Seminars behandelt wird. Wir haben eine Expertin eingeladen, die Fragen zur beruflichen Wiedereingliederung beantworten kann. Außerdem wird es um die Kommunikation mit dem Arbeitgeber und den Kollegen sowie um rechtliche Fragen gehen. Eine kindergerechte Aufarbeitung der Krebsdiagnose und der Therapien mit ihren Nebenwirkungen ist nicht leicht. Eine Mitarbeiterin von Flüsterpost e.V., einem Verein zur Unterstützung von Kindern krebskranker Eltern, wird zum einen praxiserprobte Tipps geben, aber auch gemeinsam mit den Teilnehmerinnen erarbeiten, wie eine gute Kommunikation mit den Kindern gelingen kann.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.