background image

Informationsveranstaltung zur Hautkrebsprävention für Eltern und pädagogische Fachkräfte

Aktuell erkranken in Deutschland mehr als zehnmal so viele Menschen an bösartigem Hautkrebs als noch vor 40 Jahren.
Besonders Sonnenbrände in der Kindheit gelten als ein Hauptrisikofaktor für die Entstehung von Hautkrebs im Erwachsenenalter, da die dünne Kinderhaut den eigenen Schutzmechanismus noch nicht vollständig ausgebildet hat.
Jeder Sonnenbrand im Kindesalter erhöht das Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken. Daher ist der richtige Sonnenschutz in der Kindheit die beste Präventionsmaßnahme, um Hautkrebs zu verhindern.
Die steigende Anzahl an Hautkrebserkrankungen zeigen, dass sich unser Umgang mit der Sonne ändern muss. Dabei geht es nicht darum die Sonne komplett zu meiden, sondern vielmehr, einige Regeln zu beachten, die das Risiko zu erkranken deutlich senken.
Der Krebsverband Baden-Württemberg e.V. möchte mit der Initiative SunPass einen Beitrag dazu leisten, unsere Kinder nachhaltig zu schützen. Ziel von SunPass ist es daher, Kinder, pädagogische Fachkräfte und Eltern zu einem gesunden Umgang mit der Sonne zu motivieren.

Daher bietet der Krebsverband Baden-Württemberg e.V. mit Unterstützung von Herrn Prof. Dr. Eigentler, Dermatologe der Universitätshautklinik Tübingen, am 11.06.2019 eine große Informationsveranstaltung für interessierte Eltern und pädagogische Fachkräfte an.
Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr und findet im Gebäude der Deutschen Rentenversicherung, Adalbert-Stifter-Str. 105, 70437 Stuttgart statt.

Anmeldungen bitte bis zum 01.06.2019 an Info(at)krebsverband-bw.de

Mehr zur Initiative SunPass finden Sie hier.