SunPass - Gesunder Sonnenspaß für Kinder

Gute Sonne, böse Sonne?

Immer mehr Menschen in Deutschland erkranken an Hautkrebs. Bei einer jährlich ansteigenden Anzahl (7 %) von Hautkrebsneuerkrankungen in Deutschland hält der Krebsverband Baden-Württemberg - in Kooperation mit der Europäischen Hautkrebsstiftung (ESCF) - es für wichtig, sich um den Sonnenschutz von gerade sehr jungen Kindern zu kümmern.

Dabei gibt es verschiedene Hautkrebsformen, von denen der Schwarze Hautkerbs (Malignes Melanom), wenn er zu spät entdeckt wird, am bösartigsten ist. Die Sonnenexposition vor allem in jungen Jahren erhöht das Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken. Kinderhaut ist sehr viel dünner und wird schneller durch die Sonne geschädigt, da sich die hauteigenen Schutzmechanismen (z.B. Hautbräunung) erst nach dem zweiten Lebensjahr bilden.

Unser Ziel ist eine Verbesserung des Sonnenschutzes von Kindern in den Kindergärten und Kindertageseinrichtungen und eine landesweite Auszeichnung von Kindergärten, die aktiv Sonnenschutz in ihrer Einrichtung betreiben wollen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die ESCF das Kindergartenprojekt "SunPass - Gesunder Sonnenspaß für Kinder" ins Leben gerufen.

Die Projektdurchführung

Nach einer Begehung der Kita oder des Kindergartens wird das Wissen der Eltern und Erzieher/Innen zum Sonnenschutz mittels Fragebögen ermittelt. Im Anschluss erfolgt eine Schulung der Beteiligten zu Sonnenschutzthemen und welche Auswirkungen die Sonne auf die Haut hat. Auch die Kinder lernen spielerisch durch Bildergeschichten den Umgang mit der Sonne.

Gleichzeitig wird die Sonnenschutzvereinbarung vorgestellt und erläutert. Diese fodert unter anderem, dass die stärkste Sonneneinstrahlung zur Mittagszeit vermieden wird, Kinder durch Kopf- und Nackenbedeckung sowie durch Geländebeschattung (Sonnensegel; Markisen; Sonnenschirme...) vor UV-Licht geschützt und nicht bekleidete Hautpartien regelmäßig mit Sonnencreme eingecremt werden. Nach der Schulung wird eine Erweiterung des Kenntnisstands zum Sonnenschutz wiederholt mit Fragebögen ermittelt.

Kindergärten, die alle Punkte der vorgegebenen Sonnenschutzvereinbarung erfüllen, erhalten die Auszeichnung "Sonnenschutzkindergarten". Die Kitas verpflichten sich, die Maßnahmen kontinuierlich auf ihre Effektivität zu überprüfen und die Sonnenschutzvereinbarung, wenn nötig, jedes Jahr zu überarbeiten.

Auszeichnungen 2013

Wir freuen uns, dass wir im Jahr 2013 fünf Kindertagesstätten als "Sonnenschutzkindergarten 2013" auszeichnen konnten.

Mannheim:
Kinderhort Rastatter Straße
Eltern-Kind-Zentrum Kieselgrund "Sonnenstrahl"
Kinderhaus Storchennest, Wespin-Stift

Kornwestheim-Pattonville:
Kindergarten Pattonville Süd

Affalterbach:
Kindertagesstätte Klingenstraße

Die Kindertagesstätte Klingenstraße in Affalterbach wurde als Sonnenschutzkindergarten 2013 ausgezeichnet.
Im Oktober nahm die Leiterin der Einrichtung, Frau Götz-Vetter, zusammen mit den Sonnenschutzbeauftragten Frau Vollstedt, Frau Munz und Frau Gierens die Auszeichnung von Frau Lauer (Krebsverband Baden-Württemberg) entgegen.
Die Wertschätzung der Auszeichnung durch die Gemeinde als Träger der Kindertageseinrichtung zeigte sich, dass Bürgermeister Döttinger selbst den Auszeichnungstermin war nahm.
(v.li.n.re.)

Über die Auszeichnung "Sonnenschutzkindergarten 2013" freuten sich Ende September in der Kindertagesstätte Kieselgrund die Leiterin der Einrichtung, Claudia Hauschild und die Sonnenschutzbeauftragte, Karin Janke (rechts im Bild) zusammen mit den Kindern der Kindertagesstätte.

Diese Seite drucken