background image

Fachpflege Onkologie

Baden-Württemberg

Fachpflege Onkologie

ATO Arbeitsgruppe 05

Sprecher:
n.n.

Die ATO AG Fachpflege Onkologie

ausklappen einklappen

Die Arbeitsgruppe Fachpflege Onkologie und Pflegekräfte in der Onkologie (FPO) versteht sich als Sprachrohr der professionell Pflegenden in der Betreuung krebskranker Menschen in Baden-Württemberg.

Durch den kontinuierlichen kollegialen Austausch im Rahmen der AG-Arbeit entwickeln wir Ideen und Vorschläge zur Verbesserung der pflegerischen Versorgung in der Onkologie und formulieren diese in Form von Empfehlungen und Diskussionsbeiträgen innerhalb der ATO und darüber hinaus.

Daneben wirken wir mit bei der Qualitätssicherung in den Tumorzentren und onkologischen Schwerpunkten im Land im Rahmen der Erarbeitung und Umsetzung von Richtlinien für die Zertifizierung dieser Zentren.

Die Arbeitsgruppe strebt im Sinne der ATO-Zielsetzung die interprofessionelle Vernetzung der verschiedenen Versorgungsstrukturen in der Onkologie an und sucht aktiv den Austausch mit den entsprechenden anderen Arbeitsgruppen in der ATO und mit den pflegerischen Vertretern auf Bundesebene in der deutschen Krebsgesellschaft (Konferenz Onkologischer Krankenpflegekräfte (KOK)).

Schließlich dienen die regelmäßig stattfindenden AG-Treffen dem informellen Informationsaustausch über regionale Grenzen hinaus. Die Entwicklungen in den Einrichtungen werden dabei reflektiert und ein Stimmungsbild zum aktuellen Stand und Entwicklungsbedarf in der Pflege in der Onkologie im Land eingeholt, über das bei den ATO-Jahrestreffen und auf der Homepage des Krebsverbandes Baden-Württemberg informiert wird.

Die AG steht allen Pflegenden in der Onkologie in Baden-Württemberg offen. Interessierte wenden sich bitte an den AG-Sprecher.

Alle Fachweiterbildungsabsolventen, von denen aktuelle Adressen vorliegen, werden vom Krebsverband Baden-Württemberg zu den ATO-Jahrestreffen, in deren Rahmen sich die AG regelmäßig trifft, eingeladen.

Seit 2005/2006 ist ein stabiler Kern von AG-Mitgliedern entstanden, die sich zur kontinuierlichen Teilnahme bei den AG-Treffen und zur aktiven Mitarbeit bereit erklärt haben.

Der Sprecher/die Sprecherin der AG wird von der Gruppe bestimmt. Er/Sie organisiert die AG-Treffen, fungiert als AnsprechpartnerIn und koordiniert die Kommunikation über eine e-Mail-Liste.

Ein mal jährlich findet im Sommer ein zusätzliches internes AG-Treffen statt. Mit der Teilnahme an beiden Termine können seit November 2008 Fortbildungspunkte im Rahmen der Freiwilligen Registrierung beruflich Pflegender erworben werden.