background image

Qualitätsoffensive Brustkrebs

Brustkrebsfrüherkennung

Was wir fordern

  • Wir unterstützen den Aufbau aussagekräftiger Krebsregister und der Qualitätssicherung in Baden-Württemberg.
  • Wir fördern die interdisziplinäre Zusammenarbeit der behandelnden Ärzte und des medizinischen Fachpersonals.
  • Wir fordern die Ausweitung des Mammographie-Screenings für Frauen ab 40 und über 70 Jahren. Die Sonographie sollte eingeführt werden im Rahmen des Screenings für Frauen, die einen dichten Brustdrüsenkörper haben (ACR 3 und 4) - vorerst in der Altersgruppe von 50 bis 69 Jahren und später dann auch in der Altersgruppe 40 bis 49 Jahre und über 70 Jahre. Wichtig ist, dass dort die Sonographie routinemäßig eingesetzt werden sollte, da bei dichtem Brustdrüsenkörper die Sonographie bessere Resultate liefert als die Mammographie.
  • Wir unterstützen Innovationen in der Krebsheilkunde und kritischen Begleitforschung.
  • Wir fordern den Ausbau der psychosozialen Krebsberatung.

Bewusstsein schaffen
Wer sich für sich selbst Zeit nimmt, seinen Körper bewusst und positiv annimmt, erkennt auch Veränderungen früher.

Ängste abbauen
Je früher ein Tumor erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen.
Wer informiert ist, hat weniger Angst.

Motivieren

  • für das monatliche Selbstabtasten der Brust
  • für die jährliche Untersuchung in der Arztpraxis
  • für die Teilnahme am Mammografie-Screening


Aktivieren
Selbst ist die Frau. Mit einfachen Anleitungen und praktischen Übungen zum Selbstabtasten der Brust werden Berührungsängste abgebaut.

Informieren

  • über die Entstehung, über Risikofaktoren, über Möglichkeiten der Früherkennung und aktuelle Behandlungsmethoden
  • Früherkennung ist der beste Schutz - erhöhte Risiken brauchen erhöhte Aufmerksamkeit


Initiieren
Maßnahmen zur Qualitätssicherung.

Wir lassen Betroffene nicht allein und fördern Selbsthilfe.

Wir empfehlen, zum Mammographie- Screening zu gehen.

Wir raten zur Behandlung von Brustkrebs in dafür zertifizierten Zentren.

Wir unterstützen den Aufbau aussagekräftiger Krebsregister und der Qualitätssicherung in Baden-Württemberg.

Wir fördern die interdisziplinäre Zusammenarbeit der behandelnden Ärzte und des medizinischen Fachpersonals.

Wir fordern die Ausweitung des Mammographie-Screenings für Frauen ab 40 und über 70 Jahren.

Die Sonographie sollte eingeführt werden im Rahmen des Screenings für Frauen, die einen dichten Brustdrüsenkörper haben (ACR 3 und 4) - vorerst in der Altergruppe von 50 bis 69 Jahren und später dann auch in der Altersgruppe 40 bis 49 Jahre und über 70 Jahre. Wichtig ist, dass dort die Sonographie routinemäßig eingesetzt werden sollte, da bei dichtem Brustdrüsenkörper die Sonographie bessere Resultate liefert als die Mammographie.

Wir unterstützen Innovationen in der Krebsheilkunde und kritischen Begleitforschung.

Wir fordern den Ausbau der psychosozialen Krebsberatung .

Unsere Kooperationspartner

ausklappen einklappen

LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V.
Bopserstraße 17
70180 Stuttgart
Tel. 0711-248927-0
info(at)landfrauen-bw.de
www. landfrauen-bw.de

Deutsche Gesellschaft für Senologie e.V.
Hausvogteiplatz 12
10117 Berlin
mail(at)senologie.org
www.senologie.org